ANGEBOT
 

Offene Anlaufstelle

  • Bei Fragen rund im die Entwicklung des Kindes können sich Eltern/Personensorgeberechtigte/Bezugspersonen nach einer telefonischen Terminvereinbarung bei uns beraten lassen.

Diagnostik

  • Nach der ersten anamnestischen Einschätzung, welche wir bei unserem ersten gemeinsamen Gespräch erheben, kann je nach Bedarfseinschätzung beim zuständigen Sozialamt ein Antrag auf Entwicklungsdiagnostik gestellt werden. Wir ermitteln dann mit Hilfe von standardisierten Testverfahren und ihren Einschätzungen den Entwicklungsstand des Kindes.

Beratung von Eltern/Bezugspersonen

  • Wir beraten Sie bei Bedarf und entwickeln mit Ihnen gemeinsam Förderziele, die wir im gemeinsamen Prozess umsetzen und stetig überprüfen und anpassen.

Netzwerkarbeit

  • Alle Systeme des Kindes sind eng im Prozess der Frühförderung einbezogen (Familie, Kindertageseinrichtung, Therapeuten, Familienhilfen, Kinderärzte, Schule etc.).

Ambulante oder Mobile Frühförderung

  • Die Frühförderung findet gemeinsam mit dem Kind und den Eltern/Personensorgeberechtigten/Bezugspersonen statt. Dies kann Zuhause, in unseren Räumlichkeiten oder im Kindergarten stattfinden.

Heilpädagogische oder Interdisziplinäre Frühförderung

  • Benötigt ein Kind neben der heilpädagogischen Förderung auch therapeutische Angebote (Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie), so können wir diese ohne Rezept, mit Hilfe eines Förder- und Behandlungsplans in Zusammenarbeit mit dem Kinderarzt anbieten.

Förderumfang

  • Eine Fördereinheit mit dem Kind und der Familie dauert 45 Minuten, gewöhnlich wird/werden 1-2 Fördereinheit(en) pro Woche vom zuständigen Sozialamt genehmigt, kann aber je nach Entwicklung des Kindes bedarfsgerecht angepasst werden.

Intelligenztestung

  • Ab sofort bieten wir in unserer Frühförderstelle auch eine Intelligenztestung für Kinder an. Dieser deckt die Altersspanne zwischen 3;0 und 7;2 Jahren ab. Das Angebot richtet sich an alle Familien und besteht auch außerhalb der Frühförde-rung. 
    Ein IQ-Test wird zur Erfassung kognitiver Fähigkeiten genutzt. Es werden dabei die intellektuellen Stärken wie auch mögliche Schwächen im Vergleich zur Al-tersnorm sichtbar. Demzufolge eignet sich diese Diagnostik vor allem für Kin-dern, die oft unter- oder überfordert wirken oder bei denen bzgl. der Schuleig-nung Unklarheiten bestehen.
    Die Kosten werden in der Regel nicht von den Kassen getragen und betragen 250€ (Selbstzahlerbasis). Hierbei sind die Durchführung, Auswertung, Bespre-chung mit Ihnen und die Erstellung eines Berichts bereits eingerechnet.
     
  • Testname: WPPSI-III 
    (Wechsler Preschool and Primary Scale of Intelligence - Third Edition)
     
  • Ablauf:
    IQ-Testung (45-60min) mit Ihrem Kind (1.Termin)
    Auswertung und Bericht Erstellung
    Besprechung mit Ihnen ohne Ihr Kind (2. Termin)

Melden Sie sich bei Fragen gerne bei uns. >> Den Flyer erhalten Sie hier als Download.

 

Empfehlung zum Umgang mit den Medien

  • In unserem Flyer haben wir Empfehlungen für Sie zusammengetragen

Zum Öffnen anklicken.